Daniel Libeskind

POL-USA
Star-Architekt.Stadtplaner

Daniel Libeskind gelang 1989 in Berlin mit dem Entwurf des Jüdischen Museums der Durchbruch und seither zählt der 1946 in Polen geborene Libeskind zu den wichtigsten und renommiertesten Architekten und Städteplanern der Welt.

Seine Reise als Kind jüdischer Arbeiter begann in Polen, verlief über Israel nach New York. 1965 nahm er die amerikanische Staatsbürgerschaft an, studierte Musik in Israel und New York, bevor er sich dem Architekturstudium widmet.

1989 gründete er dann in Berlin das "Studio Daniel Libeskind", welches heute Niederlassungen in New York, Zürich und Mailand hat.

Libeskind Architektursprache ist kritisch und erzählerisch und geprägt von einem multidisziplinären Ansatz. Genau deshalb wird er geschätzt und ist ein wahrer Meister seines Handwerks. Seinen Lebensmittelpunkt verlegt Daniel Libeskind 2003 nach New York, nachdem er dort die Ausschreibung zum Neubau des World Trade Center gewonnen hat.

Mit der Nutzung dieser Seite akzeptieren Sie die Benutzung von Cookies Leggi tutto...