„Ich benutze die Fotografie dazu, soziale Themen und somit Menschen in den Mittelpunkt einer Geschichte zu stellen“

Paola Marcello

ITA
Fotografin.Globetrotter
Paola Marcello ist Fotografin und lebt in Meran. Nach Abschluss ihrer Ausbildung zum “Master di Reportage” an der John Kaverdash School in Mailand hat sie sich ganz der Reportagefotografie gewidmet. Ihre Fotoreportage über Palästina “Vita oltre un muro” war 2009 Teil des Fotografie-Festivals im MART in Rovereto. Ihre letzten größeren Projekte waren 2011 “Die neuen Meraner | I nuovi meranesi” in Meran und 2012 “Kaufmannsgeschichten | Storie di commercianti” mit Geschäftsleuten aus ganz Südtirol. 2014 arbeitete sie an einem Portrait- und Geschichtenprojekt mit Meraner Frauen aus verschiedenen Kontinenten und an einer Fotodokumentation über Menschen mit Altersdemenz. 2013 hat sich Paola Marcello in Zusammenarbeit und mit der Unterstützung der Lebenshilfe Südtirol intensiv mit Menschen mit verschiedensten Bedürfnissen beschäftigt und zum einen mehrere Workshops für sie veranstaltet und sie zum anderen für das fotografische Begegnungsprojekt “Ich lebe – Io vivo” portraitiert. Ein längerer Asienaufenthalt brachte die Fotografin Paola Marcello 2015 in die abgelegene Berg Region Chin in Burma. Dort begegnete sie Frauen verschiedenster Stammesgruppen, welche seit ihrer Kindheit mit Gesichtstätowierungen gezeichnet wurden. Großformatige Portraits und Erzählungen zeugen von diesen intensiven Begegnungen. Diese werden während der IMS Woche in der Stadtgalerie Brixen ausgestellt. Dabei kommen Würde, Stolz und Schönheit, aber auch Verletzlichkeit und Schmerz der Frauen in ihrer Haltung zu diesem – inzwischen verbotenen und somit aussterbenden – uralten, kulturellem Ritus zum Ausdruck. Paola Marcello erzählt in einem Bühnengespräch am Mittwoch 11. Oktober auf der IMS Bühne über ihre Begegnungen mit den tätowierten Frauen in Burma. Die Weltenbummlerin erzählt aber auch über ihre Erlebnisse mit ethnischen Minderheiten und Religionsgemeinschaften die sie vor allem auf ihren Reisen nach Asien getroffen hat.
AUF DER HAUT
IMS.Night
Mit der Nutzung dieser Seite akzeptieren Sie die Benutzung von Cookies Weiterlesen …