IMS Date/Location

1.Oktober - 24.Oktober 2016

Kunsthandlung Kompatscher
Seminarplatz 1 - Brixen

 

Vernissage.01.Oktober 2016 - 18 Uhr

 

www.kompatscher.eu

 

 

 

Jubiläumsausstellung zum 65. Geburtstag des Südtiroler Künstlers und Bergsteigers Ernst Müller.

Er verbringt seine Kindheit auf verschiedenen Bauernhöfen in den Bergen Südtirols. Er arbeitet hart an einem eigenen Stil, um seine verinnerlichten Erfahrungen bildlich darzustellen. In den letzten Jahren realisierte der Künstler mehrere grossflächige Bühnenbilder und Wandmalereien; verschiedene Kunst-und Malprojekte mit Schülern in der freien Natur und Raumgestaltungen. Im Jahr 1990 erfolgt eine Eintragung Müllers in das Kunstbuch "Arte italiana contemporanea" ("Zeitgenössische italienische Kunst"). 2004 wird der Künstler Müller ein zweites Mal im Kunstbuch "Catalogo internazionale dell'arte contemporanea" vermerkt.

 

Ernst Müller und seine Heimat in Bildern.

Es ist keine liebliche Landschaftsmalerei, die der Künstler Ernst Müller aus Lana auf die Leinwand bringt. Es ist auch keine Abstrahierung der Natur. Müllers Kunst bewegt sich irgendwo dazwischen. Seine ausdrucksstarken Ölbilder bergen immer eine gewisse Poesie, eine Liebe zum ursprünglich Einfachen. Das ist sein Stil. Der gebürtige Vinschger ist seiner Heimat immer sehr verbunden geblieben.

Seine zehn Geschwister und er wurden den Sommer über auf Bergbauernhöfe geschickt, um zu arbeiten. In diesen langen Sommermonaten begriff Müller wohl zum ersten Mal, was Heimweh bedeutet. Und dieses Heimweh kommt in seinen Bildern immer wieder zum Ausdruck. Es ist dieses starke Gefühl, das beim Betrachter jedes Mal Begeisterung hervorruft. Und die Erkenntnis, dass dieser Künstler „mit der Seele malt“.

Müller hat sich seinen Stil selbst erarbeitet. Oft ließ ihn seine Leidenschaft für die Malerei nicht ruhen, er malte bis spät in die Nacht hinein. Aus seiner Schaffenskraft gingen u.a. diverse Bühnenbilder hervor. Heute ist der Künstler an einem Punkt angelangt, an dem er sich wieder weiterentwickeln will. Diese Absicht spiegelt sich in den neuen, farbenfrohen Motiven wieder. Müller fängt einen Lichtstrahl auf dem Wasser ein. Oder er taucht den Vinschger Sonnenberg in eine bunte Farbpalette. Das ist gewagt, aber Müller ist kein Mann der leisen Töne.

Alle Motive strotzen vor Kraft und nehmen den Blick des Betrachters voll in sich auf.

 

 

Impressum